Technical Due Diligence (TDD)

Diverse Auftraggeber:  
- über 50 Gebäude (Büros, Wohnungen, Hotels, Lager, Verkauf…)
- in 8 Ländern (D, F, NL, B, GB, P, E, I)
- mit einer Gesamtfläche von über 300.000 m².

Zeitraum:   2012 - 2015 (Stand: Oktober 2015)

Aufgabenstellung:   Durchführen von Technical Due Diligence Untersuchungen (TDD) zur Vorbereitung von Immobilientransaktionen

Allgemein:   In Technical Due Diligence Untersuchungen werden Hochbau und technische Anlagen von Immobilien im Hinblick auf wirtschaftliche Risiken untersucht und bewertet. Diese Untersuchungen dienen dem Käufer oder Verkäufer einer Immobilie als Grundlage für eine Ankaufs- oder Verkaufsprüfung.

Projekte:   Team für Technik untersucht bei TDD´s die technischen Anlagen wie zum Beispiel: Wärmeversorgung, Wasserversorgung, Entwässerung, Kälteversorgung, Elektroverteilung, Raumlufttechnik, Löschmedien, Sprinklerung, Notstromversorgung, unterbrechungsfreie Stromversorgung, Brandmeldeanlage, Lautsprechersysteme, Gebäudefunk, CO-Warnanlage, Gebäudeautomation, Energiemanagementsysteme Blitzschutz und Fördertechnik).

Die Anlagen werden anhand vorliegender Unterlagen und nach Begehungen der Gebäude dokumentiert und bewertet. Potenziell verkaufsentscheidende Punkte werden in einem sogenannten „Red-Flag-Report“ klar aufgezeigt. Ein Abschlussbericht enthält umfassende Bestandsaufnahmen, Bewertungen, einen CapEx Report (der Schwachstellen und Investitionsbedarf erfasst) und eine  Fotodokumentation