Einführung eines Energiemanagementsystems

Auftraggeber:   Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG (SBW)
Zeitraum:   2012
Ingenieurleistungen:   Einführung eines Energiemanagementsystems

Aufgabenstellung:   Die Firma Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG
 hat an Ihrem Stammsitz Zeilarn und an den drei weiteren Unternehmensstandorten Isen, Aichach und Rötz erfolgreich ein Energiemanagementsystem (EnMS) eingeführt.

Motivation für diese Einführung sind das mittelfristige Ziel einer CO2-neutralen Produktion bis zum Jahr 2020 und das kurzfristige Ziel, einen systematischen Rahmen für ein umfassendes Energiekonzept zu schaffen.

Projektumfang:   Team für Technik begleitete die SBW bei der Einführung des Energiemanagementsystems nach ISO 50001. Implementiert wurde ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess für die Energieeffizienz nach dem „Plan-Do-Check-Act“-Zyklus. Gemeinsam mit dem Energieteam plante das Team für Technik die erforderlichen Abläufe, erstellte die notwendigen Dokumente, ermittelte die wesentlichen Energieaspekte und identifizierte erste Einsparpotenziale. Für die Umsetzung des EnMS wurden die Verantwortlichkeiten fixiert und Kommunikationswege, Ablauf- und Dokumentenlenkung verankert. Ein Mess- und Zählkonzept gewährleistet die Überwachung der Energieverbräuche.

Abschließend begleitete Team für Technik den Zertifizierungsprozess für das EnMS. Als Branchen-Vorreiter erhielt die Firma Schlagmann ihr ISO 50001-Zertifikat vom bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil.

Ansprechpartner:   Schlagmann Baustoffwerke